Musikverein Rhedebrügge

www.musikverein-rhedebruegge.de



WIR ÜBER UNS

Nr. 2/2004



1. 50jähriges Jubiläum Heinrich Egging


Betrachtet man die Geschichte des Musikvereins Rhedebrügge der letzten Jahrzehnte, ist der Name Heinrich Egging unwiderruflich damit verbunden. Auf der Generalversammlung im Januar dieses Jahres wurde ein Ständchen für seine 50jährige aktive Mitgliedschaft geplant, worauf er aber in seiner bekannt ruhigen und bescheidenen Art verzichtet hat.


Zur Person Heinrich Egging:

Zwischen 1955 und 1960 gab es im Musikverein Rhedebrügge eine große Krise. Man sagt heute, es sei der absolute Tiefpunkt der Vereinsgeschichte gewesen. Nur wenige der alten Musiker hatten noch Interesse, im Verein zu musizieren und ausreichend Nachwuchs war nicht in Sicht. 1958/59 begann dann der Wiederaufbau, angeführt von Franz und Klemens Egging, Alois Siebeling sowie Heinrich Egging, der 1960 die Leitung übernahm. Von nun an ging es aufwärts und die Mitgliederzahl stieg ständig. Die Proben fanden bei Egging statt, wo der Musikverein auch heute noch probt. 1970 wurde ein Jugendblasorchester gegründet, nicht zuletzt der Verdienst von Heinrich Egging. Neben dem großen Herbstkonzert leitete Heinrich Egging die Kapelle Jahr für Jahr unter anderem auch auf etlichen Schützenfesten, Martins- und Nikolauszügen sowie auf vielen Ständchen. Am 18. November 1991 wurde Heinrich Egging „für seine besonderen Verdienste um das Allgemeinwohl“ das Bundes-verdienstkreuz verliehen. Nach 50 Jahren aktiver Mitgliedschaft bat er den Vorstand im Dezember 2003, sich in den wohlverdienten Ruhestand versetzen zu lassen. Aufgrund seiner Liebe zur Musik und zur Jugend bildet er allerdings heute noch Trompeter, Posaunisten und Hornisten aus.


Der Musikverein Rhedebrügge bedankt sich bei Heinrich Egging für sein langjähriges Engagement und unzählige Stunden, in denen er stets für den Verein da war.



2. Nachfolge Heinrich Egging


Nachdem Heinrich Egging dem Verein als Dirigent des Vororchesters sowie des Jugend-orchesters nicht mehr zur Verfügung stand, haben der Vorstand und die Ausbilder über seine Nachfolge beraten. Die Leitung des Jugendorchesters hat Burkhard Helmer übernommen und ist nun somit Dirigent des Jugend- und Hauptorchesters. Wir wünschen ihm viel Erfolg bei seiner Tätigkeit.

Stefan Tenbrock, Ausbilder für Saxophon und Tenorhorn, hatte sich bereit erklärt, die Leitung des Vororchesters zu übernehmen. Im Vororchester sammeln die jugendlichen Musiker neben dem Einzelunterricht erste Erfahrungen im Zusammenspiel mit anderen Musikern. Sie haben Auftritte bei Martins- und Nikolauszügen und bei der jährlichen Weihnachtsfeier. An dieser Stelle wünschen wir auch Stefan viel Erfolg bei seiner Arbeit.



3. Internetseite


Auf unserer Internetseite haben wir seit einiger Zeit ein Gästebuch (kostenlos) eingerichtet. Dort können Sie Ihre Kritik, Anregungen und Wünsche loswerden. Ebenso finden Sie auf unserer Internetseite aktuelle Fotos zu Vereinsfesten, Interessantes zur Geschichte des Vereins und seit kurzer Zeit die aktuelle Besetzung der einzelnen Orchester. Zudem finden Sie dort auch alle Ansprechpartner für Ihre Anliegen sowie die neue Vorstands- und Vereinsstruktur. Die Adresse unserer Internetseite lautet: www.musikverein-rhedebruegge.de



4. Erkrankung Burkhard Helmer


Wie Sie sicher schon erfahren haben, befindet sich unser Dirigent Burkhard Helmer zur Zeit in der Herzklinik Bad Oyenhausen. Aufgrund eines Virus im Bereich des Herzens war Burkhard Helmer auf ein neues Herz angewiesen. Am 29. Juni überbrachte seine Tochter Jenny uns die freudige Nachricht, dass ein Herz für ihren Vater gefunden sei und dieses Herz noch in der gleichen Nacht transplantiert würde. Inzwischen befindet sich Burkhard Helmer mit seinem neuen Herzen auf dem Weg der Besserung und freut sich schon darauf, nach einer Erholungszeit dem Orchester wieder als Dirigent zur Verfügung zu stehen.

Bei den bisherigen Konzerten wurde er durch Ludger Langenhoff vertreten, dem wir für seinen Einsatz nochmals herzlich danken wollen.

In den Proben wird Burkhard Helmer zur Zeit durch Uwe Krause vertreten. Uwe Krause ist Mitglied des Polizeiorchesters NRW und seine Aufgabe ist es, das Jugend- und das Hauptorchester auf das Jahreskonzert im Vennehof vorzubereiten, bis Burkhard Helmer wieder einsatzfähig ist. Auch Uwe Krause möchten wir im Namen des Vereins unseren Dank aussprechen.




5. 70. Geburtstag Josef Tebroke


Am 3. April trafen sich alle Musiker am Kindergarten in Rhedebrügge, um von dort zum Hof Tebroke zu marschieren. Dort angekommen, brachten sie unserem langjährigen Schlagzeuger Josef Tebroke ein Ständchen zu seinem 70. Geburtstag. Über 40 Jahre schlug Josef auf vielen Schützenfesten und Ständchen die große Trommel und saß auf unzähligen Vogelstangen hinter seinem Schlagzeug. Gerd Böing und sein Sohn Manuel trugen als ältester und jüngster Schlagzeuger eine selbstverfasste Rede vor, in der sie sich auch bei seiner Frau Anni bedankten, die ihren Mann so tatkräftig unterstützte. Als Präsent überreichte der Verein ein Blumengesteck, einen Teller, ein Paar Schlagzeugstöcke und einen Schlegel für die große Trommel, graviert mit seinem Namen. Da Josef Tebroke schon im letzten Jahr angekündigt hatte, aus Altersgründen nicht mehr aktiv sein zu wollen, war das Ständchen gleichzeitig eine würdige Verabschiedung. Von Seiten des Musikvereins noch einmal unser herzlichster Dank für die vielen Jahre, die wir mit ihm musizieren durften.


6. D1-Prüfungen


Auch in diesem Jahr absolvierten 9 Mitglieder des Jugendorchesters die D1-Prüfung. Die theoretische Prüfung fand am 24.04.2004 statt. Hierbei mussten die jungen Musiker einen Prüfungsbogen mit Fragen zu musikalischen Grundbegriffen, Tonleitern und Noten beantworten. Bei der praktischen Prüfung am 18.06.2004 in Südlohn mussten die Prüflinge die Dur-Tonleitern, eine Übung aus der Instrumentalschule und ein Volkslied in zwei verschiedenen Tonarten spielen. Zum Abschluss durfte noch ein selbst gewähltes Musikstück vorgetragen werden. Alle Teilnehmer aus unserem Orchester haben den D1-Lehrgang mit gutem Erfolg bestanden. Hier die Namen der 9 Musiker(innen):

Stefan Elsweier, Stefan Elskamp, Elisabeth Nienhaus, Anja Bölker, Florian Hitpass, Nadine Böing, Martin Nienhaus, Katrin Bartels, Alexandra Epping

Im Namen des Musikvereins ein herzlicher Glückwunsch!


7. Verschiedenes


Nachdem wir auf der diesjährigen Generalversammlung beschlossen hatten, die Einziehung der Mitgliedsbeiträge durch automatischen Bankeinzug anzubieten, haben bereits 2/3 aller Mitglieder dieses Angebot genutzt.

In unserer letzten Ausgabe hat sich leider ein kleiner Fehlerteufel eingeschlichen. Die Telefonnummer unseres Ansprechpartners für Termine, Michael Bollrath, ist leider falsch abgedruckt worden. Hier nun die richtige Telefonnummer: 0174-7676611

Nach sechs vergeblichen Versuchen hat es unser Schlagzeuger Bernd Egging endlich geschafft. Beim diesjährigen Schützenfest der Eschriege (Rhedebrügge) schoss er den Vogel ab und wurde Schützenkönig. Beim abendlichen Krönungsball trafen sich eine große Anzahl Musiker und brachten dem König ein Ständchen. Von Seiten des Musikvereins ein herzlicher Glückwunsch!

Der Vorstand

gez. Udo Kappenhagen (Schriftführer)